Mythos Multitasking – auch Frauen sind nur Menschen

Ordnung zu Hause















Kuchen backen, Staubsaugen, den Streit der Kinder schlichten und dabei noch im Kopf eine Antwort auf die Mail des Chefs formulieren. Frauen können das. Dachten wir. 

Viele glauben, die Fähigkeit, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, wäre bei Frauen genetisch verankert. Ein Relikt aus einer Zeit, als Frauen noch elf Kinder durchbringen und sich gleichzeitig vor dem Säbelzahntiger in Acht nehmen mussten.

Neuere Studien allerdings beweisen, dass weder das weibliche noch das männliche Gehirn  dafür geschaffen ist, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun. Wenn wir meinen, mehrere Dinge gleichzeitig zu tun, wechseln wir tatsächlich zwischen den Tätigkeiten hin und her. Unser Gehirn ist nur in der Lage, unsere Aufmerksamkeit auf eine Sache zu lenken. Frauen schaffen den Wechsel schneller. 

Ein weiteres Ergebnis der Studien ist, dass der Versuch, viele Tätigkeiten gleichzeitig zu verrichten, dümmer macht. Genau genommen sinkt unser IQ um 10 Punkte und unser Gedächtnis verliert an Leistung. Wissenschaftler fanden heraus, dass das ständige Hin- und Herswitchen von einer Tätigkeit zur anderen jene Bereiche im Gehirn aktiviert, die mit visuellen Prozessen und Körperkoordination zu tun haben. Gleichzeitig aber werden die Gehirnregionen gestört, die dem Gedächtnis und dem Lernen zugeordnet sind. Simpel ausgedrückt macht Multitasking dumm und vergesslich. Vergleichbar mit dem Zustand nach einer durchwachten Nacht.

„Seit ich Kinder habe, kann ich mir nichts mehr merken!“ sagen viele Frauen. Schuld daran sind aber nicht die Kinder oder etwa beginnende Demenz. Verursacht wird dieser Zustand von den Anforderungen, in kurzer Zeit viele Dinge gleichzeitig im Auge behalten zu müssen. 

Die Ironie: Wir denken, wir schaffen mehr durch Multitasking. Tatsache ist, sie macht uns langsamer und erhöht unseren Stresslevel, was uns wiederum vorzeitig altern lässt. 

Die Lösung: Schaffen Sie sich Tätigkeitsblocks, die Ihnen helfen, sich auf eine Sache zu konzentrieren. In Bezug auf den Haushalt kann das heißen: An einem Tag einen Schrank ausräumen, am nächsten Tag putzen, am dritten Wäsche waschen.

Share:

0 Kommentare